Ohrakupunktur

Erkrankt ein Körperteil, so verändert sich der Hautwiderstand an dem entsprechenden Ohrakupunkturpunkt. Dieser Punkt ist oft nicht größer als eine Nadelspitze, unterscheidet sich aber dennoch durch verschiedene Eigenschaften von der übrigen Haut. Aus diesem Grund kann man über die Reflexpunkte am Ohr eine sehr präzise Diagnostik durchführen und durch das Stechen von Nadeln die zugehörigen Meridiane und Organe stimulieren.

Mit der Ohrakupunktur lassen sich vor allem Schmerzzustände hervorragend behandeln. Außerdem wird sie zur Muskelentspannung, zur Behandlung von Allergien, bei psychischen Störungen und in der Suchtbehandlung (wie beispielsweise Raucherentwöhnung und Abnehmtherapie) eingesetzt.

 


Kontakt & Information:

Telefon: 07322 - 956 68 82, Email: info@akanas.de